Brustvergrößerung mit Eigenfett

Ihr Weg zu einer natürlich schönen und größeren Brust

Träumen Sie von einer größeren Brust, scheuen aber vor Silikon zurück? Dann kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett für Sie der richtige Weg zu einer neuen, natürlichen Brustform sein. Dabei nutzen wir Fettzellen aus Ihrem eigenen Körper, um Ihre Brüste möglichst schonend zu vergrößern.

Ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett das Richtige für Sie?

Diese Variante ist für alle Patientinnen geeignet, die sich eine besonders natürliche Methode der Brustvergrößerung wünschen. Dabei ist erstens wichtig: Sie sollten gewisse Fettdepots haben. Und zweitens: Mit dieser Methode erreichen wir maximal eine Körbchengröße mehr. Außerdem können wir dabei die Brustform verändern, etwa, um mehr Symmetrie herzustellen. Eine sinnvolle Alternative also, wenn Sie Fremdkörper im eigenen Körper ablehnen oder in der Vergangenheit bereits Probleme mit Implantaten hatten.

Nicht geeignet ist diese Methode für Patientinnen, die sich einen Volumenzuwachs von mehreren Körbchengrößen wünschen. Auch Raucherinnen und (ehemaligen) Brustkrebs-Patientinnen ist davon abzuraten, da die Fettzellen hier eventuell nicht anwachsen.

Wie viel größer kann Ihre Brust werden?

Mit Eigenfetttransplantation können wir für Sie eine halbe bis ganze Körbchengröße gewinnen. Mehr ist in einem Durchgang nicht möglich, weil nur eine begrenzte Zahl von Fettzellen in der neuen Umgebung anwachsen kann. Bei mehr gewünschtem Volumen können wir schon nach drei Monaten einen weiteren Eingriff vornehmen.

Was ist vor einer Brustvergrößerung mit Eigenfett zu beachten?

In einem ausführlichen Beratungsgespräch bei AMOSARO klärt Sie Dr. Sandweg über Möglichkeiten, Risiken und Ablauf des Eingriffs auf. Anschließend erfolgt eine Voruntersuchung. Dabei betrachten wir Ihre persönliche Situation und erörtern mögliche Vorerkrankungen.

Weitere Fragen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Wie läuft eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ab?

Der Eingriff dauert in der Regel höchstens zwei Stunden in Vollnarkose. Wir empfehlen eine Übernachtung in der RoMed Klinik Prien. Nur falls Sie es unbedingt wünschen, können Sie auch ambulant zur OP kommen.

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett gliedert sich in zwei Behandlungsschritte. Zunächst saugen wir das Fett mit einem sanften Wasserstrahl (body-jet®)sehr schonend ab. Hierbei entnehmen wir überschüssiges Fett an Bauch, Oberschenkel oder Hüften. Dieses Fett bereiten wir anschließend so auf, dass nur noch Fett- und Stammzellen von bester Qualität übrigbleiben.

Diese „Edelzellen“ spritzen wir im zweiten Schritt in die Brust ein – durch die Unterbrustfalte und am Brustwarzenrand. Wichtig: Wir dürfen nicht zu große Mengen an Fettgewebe injizieren, da sonst der größte Teil des Gewebes wieder abgebaut wird. Wenn Sie sich mehr als eine Körbchengröße an Zuwachs wünschen, empfehlen wir Ihnen, sich in mehreren Sitzungen kleinere Mengen an Fett geben zu lassen, damit die Fettzellen im Gewebe optimal anwachsen. Die Unterspritzung erfolgt gezielt an zuvor festgelegten Punkten – so lässt sich Ihre Brust nicht nur vergrößern, sondern auch formen.

Was ist nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett zu beachten?

Danach können Sie über Nacht in der Klinik bleiben. Die Kompressionswäsche, die wir direkt nach der Operation dort anlegen, wo wir Fett entnommen haben, tragen Sie bitte sechs Wochen lang Tag und Nacht. Bereits 24 Stunden nach dem Eingriff können Sie wieder wie gewohnt duschen. Um die Wundheilung bestmöglich zu unterstützen, halten Sie den Brustbereich bitte warm und tragen Sie leichte Kleidung. Die kleinen Einstiche in der Brust sind nach ungefähr einer Woche wieder vollständig abgeheilt, die verbliebenen Fäden werden gezogen. Bis zu drei Wochen nach dem Eingriff bitte kein Sport oder andere körperliche Aktivitäten. Vier Wochen danach dürfen Sie wieder normale BHs tragen.

Gibt es Risiken?

Sehr wenige – aber es gibt sie, wie bei jeder Operation. So kann es in seltenen Fällen zu Entzündungen, Blutungen oder Druckschäden an Weichteilen oder Nerven kommen. Ein erfahrener Chirurg wird diese Risiken jedoch minimal halten. Ein Einfluss auf die Stillfähigkeit ist in 99 % der Fälle nicht gegeben.

Wann sieht man das Endergebnis – und wie lange bleibt es?

Das endgültige Ergebnis der Brustvergrößerung sehen Sie nach etwa zwei bis drei Monaten. Warum nicht vorher? Weil das Brustvolumen direkt nach der Operation größer sein kann als geplant. Es muss oft mehr Eigenfett eingespritzt werden, als für das Zielvolumen notwendig ist, denn ein Teil der Fettzellen wird vom Körper während der ersten Monate nach dem Eingriff wieder abgebaut. Sobald die Fettzellen erfolgreich angewachsen sind, hält die Brustvergrößerung durch Eigenfett ein Leben lang. Veränderungen durch Schwangerschaften, Stillzeiten, Gewichtsschwankungen oder zunehmendes Alter sind natürlich wie auch vor dem Eingriff möglich.

Was sind die Vor- und Nachteile von Eigenfett gegenüber Implantaten?

Der wesentliche Vorteil der Brustvergrößerung durch Eigenfett: Es werden keine Fremdkörper verwendet. Daher ist diese Behandlungsmethode dann sinnvoll, wenn Sie eine Unverträglichkeit gegen Silikonimplantate haben oder körperfremde Materialien ablehnen. Außerdem lässt sich die Brust durch diese Methode nicht nur vergrößern, sondern auch plastisch formen und symmetrischer gestalten. Ein weiterer Vorteil: Der Eingriff lässt sich mit einer geplanten, ästhetischen Fettabsaugung kombinieren. Die Methode eignet sich jedoch nicht, wenn Sie einen Volumenzuwachs von mehr als ein bis zwei Körbchengrößen wünschen, Raucherin sind oder schon einmal an Brustkrebs erkrankt waren.

Welcher Arzt ist der richtige?

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett sollten Sie von einem erfahrenen Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie machen lassen. Ob der Arzt der Richtige ist, merken Sie schon beim ersten Beratungsgespräch. Ein guter Arzt geht auf all Ihre Fragen ein und informiert Sie ausführlich über alle Möglichkeiten und Abläufe. Außerdem sollte er über langjährige Erfahrung in plastischer Chirurgie verfügen – wie Dr. Sandweg von AMOSARO. Die Kosten der Behandlung sollten demgegenüber an zweiter Stelle stehen. Denn was nützt Ihnen eine „billige“ Operation, wenn die Freude über das Ergebnis nur von kurzer Dauer ist?

Interesse an einer Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Wenn Sie weitere Fragen haben, sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett interessieren oder ein unverbindliches, persönliches Beratungsgespräch mit Dr. Sandweg bei AMOSARO in Rosenheim vereinbaren wollen, sprechen Sie uns gerne über unser Kontaktformular an oder telefonisch unter 08031 – 200 98 44. Wir freuen uns auf Sie!

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo + Fr 08.30 Uhr - 14.00 Uhr
Di - Do 08.30 Uhr - 13.00 Uhr
  14.00 Uhr - 18.00 Uhr

„Der natürlichste Weg zur Brustvergrößerung – mit eigenen Ressourcen.“

Dr. Florian Sandweg – Leitender Arzt

Auf einen Blick

Brustvergrößerung mit Eigenfett

  • OP-Dauer 1,5 Stunden
  • Anästhesie Vollnarkose
  • Aufenthalt 1 Nacht stationär (evtl. auch ambulant möglich)
  • Ausfallzeit 3 – 6 Tage
  • Kosten ab 4.500 € zzgl. Übernachtung 
Wir sind für Sie da