Menu

PCT-
Therapie

PCT-Therapie


Ab einem gewissen Alter treten verschiedene Alterserscheinungen auf. Das Haupthaar wird lichter, die Hautelastizität nimmt stark ab und es entstehen erste Fältchen. Wer sich damit nicht abfinden möchte, aber körperfremden, und invasiven Therapien eher kritisch gegenübersteht, wird von der Personalized Cell Therapy (PCT) begeistert sein!

Durch ein neues Verfahren, PRP (thrombozytenreiches Plasma) genannt, kann auf rein biologische Weise die Regeneration von Haut und Haaren stimuliert werden. Ihre Haut gewinnt somit wieder an Elastizität und die Haarwurzeln werden erneut zum Wachstum angeregt. Diese Therapie stellt damit eine besonders schonende und biologische Alternative zu den gängigen Methoden der ästhetischen Medizin dar.

Wie funktioniert die PCT-Therapie?

Die Personalized Cell Therapy (PCT) macht sich die körpereigenen Wachstumsfaktoren und Thrombozyten im Blut zu Nutze. Aus einer kleinen Menge Blut, entnommen aus der Armvene, werden mit Hilfe einer Zentrifuge die Wachstumsfaktoren und Thrombozyten vom Rest getrennt. So entsteht ein körpereigener, intensivierter “Verjüngungscocktail”, der nun an der betroffenen Stelle injiziert werden kann.

PRP zur Hautverjüngung

Die Anzeichen der Hautalterung hängen vor allem mit der schwindenden Kollagenproduktion zusammen. Umwelteinflüsse, schlechte Angewohnheiten, wie starkes Rauchen, oder erhöhte UV-Einstrahlung verstärken den Alterungseffekt. Kollagen ist ein Protein, das für den Aufbau der Haut und ihre Elastizität verantwortlich ist. Kollagenfasern sind optimale Wasserspeicher und können so auch zum Hautvolumen beitragen. Schon ab Mitte 20 nimmt die Kollagenproduktion des Körpers langsam ab und die Regenerationsfähigkeit der Haut wird verringert.

Die durch das PRP-Verfahren gewonnenen Thrombozyten können, an der richtigen Stelle injiziert, die körpereigene Produktion von Kollagen, durch freigesetzte Wachstumsfaktoren stimulieren. Die Haut regeneriert sich, und geschädigte Teilchen werden auf natürlichem Weg abgebaut.

Ihre Haut gewinnt nach und nach an Elastizität und Volumen, Ihr Teint wirkt jetzt frisch und verjüngt. Auf ganz natürliche Weise.

PRP bei genetisch bedingtem Haarausfall

Egal ob Mann oder Frau, kahle Stellen oder dünnes Haar sind nicht gern gesehen. Starkes, gesundes glänzendes Haar ist schon seit Urzeiten an ein Zeichen für Gesundheit und Jugend. Doch bei vielen Betroffenen, gerade bei Männern, hält der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie, AGA) schon in jungen Jahren Einzug.

Allein 80 % der Männer und 50 % der Frauen (nach den Wechseljahren) leiden an genetisch bedingtem Haarausfall und versuchen den Haarverlust zu kaschieren, oder mit mehr oder minder hilfreichen Mittelchen zu stoppen.

Ursache für androgenetische Alopezie ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegen das Hormon DHT (Dihydrotestosteron), ein Steroidhormon, das die Wachstumsphase der Follikel stört. Die Haarwurzeln verkümmern. Somit verhindert das Hormon, ab einem gewissen Stadium das Wachstum der Kopfhaare. Werden jedoch, durch das PRP-Verfahren gewonnene Wachstumsfaktoren an den betroffenen Stellen der Kopfhaut injiziert, können diese die Regeneration der Follikel anregen, die Wachstumsphase der Haare stimulieren, sowie Haardichte und Haardurchmesser erhöhen.

Weitere Fragen?

Sie erhalten auf biologischem Weg, und durch körpereigene Substanzen, Ihre Vitalität und Jugendlichkeit zurück. Volles, kräftiges Haar wird Ihnen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.

Wenn Sie sich für die PRP-Methode interessieren, oder ganz einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 08031 - 200 98 44 oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns über Ihr Interesse!