Menu

Unter-
lidstraffung

Gesicht

UNTERLIDSTRAFFUNG (BLEPHAROPLASTIK)

Ähnlich wie bei den Oberlidern kann es auch im Bereich der Unterlider mit zunehmendem Alter zu einem Verlust der Hautelastizität und einem Vorfall des Fettgewebes unter den Augen kommen. Tränensäcke oder unschöne Augenringe sind die Folge. Die Betroffenen wirken trotz ausreichendem Schlaf und einem gesunden Lebensstil oftmals übermüdet oder erschöpft. Durch eine Unterlidstraffung kann dieser Hautüberschuss entfernt, und den Betroffenen eine frische und wache Ausstrahlung verliehen werden. Bei ausgeprägter Tränenfurche und Tränensäcken ist häufig eine Verlagerung des Fettprolaps über die Tränenfurche angezeigt. Im Fall von einem gleichzeitig stark abgesunkenen Mittelgesicht, lassen sich beide Prozeduren hervorragend in einem Midfacelift kombinieren.

 

 

WIE LÄUFT EINE UNTERLIDSTRAFFUNG AB?

Im ersten persönlichen Beratungsgespräch werden alle Behandlungsmöglichkeiten und mögliche Risiken ausführlich besprochen. Um ein optimales Behandlungsergebnis ermöglichen zu können, ist es wichtig, dass der Patient offen über seine Beschwerden und Wünsche spricht. Anschließend führen wir Untersuchungen durch, um festzustellen wie viel Hautüberschuss entfernt, ob Fettgewebe transponiert oder das Mittelgesicht angehoben werden soll. Je nach Befund erstellen wir zusammen mit dem Patienten einen individuellen Behandlungsplan und entscheiden über welchen Zugang der Eingriff durchgeführt wird. Wenn bei der Unterlidstraffung lediglich ein Hautüberschuss am Unterlid entfernt werden muss, wird über einen Zugang direkt unterhalb der Wimpern die Haut vorsichtig vom Muskel gelöst und sparsam entfernt. Anschließend wird die Haut mit einem sehr feinen Faden vernäht, sodass die Narbe später nicht mehr zu sehen ist. Wenn nur Tränensäcke oder Augenringe entfernt werden und der Hautüberschuss diskret ist, kann der  Zugang von der Innenseite des Lides durch die Bindehaut erfolgen. Um ein späteres Absinken des Unterlides (Ektropium) zu verhindern, wird häufig der äußere Lidwinkel nach oben hin fixiert.

WAS IST NACH DEM ENTFERNEN DER TRÄNENSÄCKE ZU BEACHTEN?

In der Regel ist nach einer Blepharoplastik mit keinen Schmerzen zu rechnen, allerdings kommt es nach Unterlideingriffen häufig zu ausgeprägteren und anhaltenden Schwellungen der Augen, welche auch mit Reizungen der Bindehaut und einem Fremdkörpergefühl einhergehen können. Auch Blutergüsse sind zu erwarten, diese können ebenfalls bis zu drei Wochen sichtbar bleiben. Um Schwellungen und Blutergüssen vorzubeugen, empfiehlt es sich die Augenpartie mit Kompressen zu kühlen. Der Oberkörper ist die ersten Tage ähnlich wie bei der Oberlidstraffung erhöht zu lagern, Sport ist für vier Wochen zu vermeiden. Die Fäden werden nach etwa sechs Tagen entfernt.

WEITERE FRAGEN ZUR UNTERLIDSTRAFFUNG?

Haben Sie noch weitere Fragen, kontaktieren Sie uns gerne entweder telefonisch unter 08031 - 200 98 44 oder über unser Kontaktformular. Wir vereinbaren für Sie gerne ein persönliches Beratungsgespräch in unserer Praxis in Rosenheim.

Auf einen Blick
OP-Dauer 1,5 - 3 Std
Anästhesie Vollnarkose
Aufenthalt stationär
Fädenziehen nach 8 Tagen
Gesellschaftsfähig 2 Wochen
Ausfallzeit mind. 2-3 Wochen
Preise
Unterlidplastik transkonjunktival, ohne Hautresektion 2800€
Mit Arcus Marginalis 3800€
Mit Oberlidern 5500€
Mit Midfacelift 6500€