Menu

Ober-
lidstraffung

Gesicht

OBERLIDSTRAFFUNG


Ein müder und angestrengter Gesichtsausdruck hat seine Ursache häufig in einem Überschuss der Haut an den Oberlidern. Menschen, die daran leiden, werden für erschöpft oder missgelaunt gehalten. Eine Oberlidstraffung kann hier dauerhaft Abhilfe schaffen und die Betroffenen in jugendlicher Frische erstrahlen lassen.

WIE LÄUFT DIE OBERLIDSTRAFFUNG AB?

In einem ersten persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis AMOSARO in Rosenheim klären wir alle individuellen Beschwerden und Wünsche des Patienten. Bei der Untersuchung stellen wir fest, wie viel Lidhautüberschuss besteht und ob eventuell ein Vorfall des Augenringmuskels oder des Fettgewebes in den Lidern vorhanden ist, den man gleichzeitig mit der Oberlidplastik korrigieren sollte. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Position der Augenbrauen. Wenn die Augenbrauen besonders seitlich sehr tief stehen, verstärken sie den müden Gesichtsausdruck zusätzlich. In diesem Fall ist die Kombination der Oberlidplastik mit einer inneren Brauenfixation (Pexie an der Stirn) oder einem seitlichen Brauen- / Schläfenlift vom behaarten Schläfenbereich aus dringend zu empfehlen. Vor der Oberlidstraffung wird im Sitzen oder Stehen der Hautüberschuss an den Oberlidern genau angezeichnet. Dieser Hautüberschuss wird in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf, oder aber auch in einer kurzen Maskennarkose entfernt. Wenn zusätzlich ein Fettgewebsüberschuss vorhanden ist, wird dieser sparsam und vorsichtig korrigiert. Am Ende werden die Hautränder im Bereich der Lidfalte durch feinste Nähte verschlossen und ein leichter Pflasterverband angelegt. In Kombination mit einem Augenbrauenlift wird ein zusätzlicher Schnitt oberhalb der Schläfen in der behaarten Kopfhaut durchgeführt. So kann die Braue und Schläfenhaut wunschgemäß angehoben werden, die Haut wird durch Hautklammern im behaarten Kopfbereich verschlossen. So werden die Haarwurzeln geschont und die Narbe später zwischen den Haaren versteckt.

WOMIT IST NACH DER OBERLIDSTRAFFUNG ZU RECHNEN?

Schmerzen sind in der Regel sowohl bei der Oberlidstraffung als auch beim Augenbrauenlift nicht zu erwarten. Das Wichtigste am Operationstag ist die konsequente Kühlung, die durch spezielle Gelbrillen oder gewässerte und tiefgefrorene Augen-Abschmink-Wattepads erfolgen kann. Naturgemäß kommt es zu einer Schwellung und Blutergüssen, welche jedoch spätestens nach zehn Tagen verschwunden sind. Um Schwellungen vorzubeugen, sollte der Kopf in den ersten Nächten erhöht gelagert werden. Die Hautfäden werden nach acht Tagen gezogen. Auf Sport sollte für vier Wochen verzichtet werden, um ein übermäßiges Anschwellen der Lider zu vermeiden.

WEITERE FRAGEN ZUR OBERLIDSTRAFFUNG?

Sollten Sie weitere Fragen haben, vereinbaren Sie bitte ein persönliches Beratungsgespräch in unserer Praxis in Rosenheim. Sie können uns entweder telefonisch unter 08031 - 200 98 44 oder über unser Kontaktformular erreichen. Wir freuen uns auf Sie!

Auf einen Blick
OP Dauer 20-30 Minuten (mit Temporalift 60-80 Minuten)
Anästhesie Dämmerschlaf oder Kurznarkose
Aufenthalt ambulant
Fädenziehen 8 Tage
Gesellschaftsfähig 8-12 Tage
Ausfallzeit 1-2 Wochen
Kosten Oberlidplastik 2250€
Mit Brauenpexie 2800€
Mit Brauenschläfenlift 3800€